Globales Lernen

Unterrichtsmodule und Materialien zum globalen Lernen für Schulklassen aus dem nördlichen Münsterland

  • Dauer: unterschiedlich
  • Details werden vorher abgesprochen

Neben den konsumkritischen Stadtrundgängen bietet die AHW verschiedene Unterrichtsmodule an, die Lehrer*innen buchen können, um die Leitidee einer „nachhaltigen Entwicklung“ -wie sie auch im Orientierungsrahmen der Kultusminister Konferenz formuliert worden ist- den Schüler*innen nahe zu bringen.

Es gibt hierzu mittlerweile eine Fülle an thematisch und methodisch interessanten Unterrichtseinheiten, die mit den Schüler*innen jederzeit erprobt und durchgeführt werden können.

Eine ganz hervorragende Seite ist hier der Lehrplannavigator mit 160 Unterrichtsmodulen zum globalen Lernen. Alle orientieren sich an den Kernlehrplänen in NRW und sind praxistauglich aufgearbeitet und mit Arbeitsmaterialien versehen. Sie richten sich an Grundschulen bis zur Sek II.

Ob es sich um Konsummuster, Glücksvorstellungen, weltweite Ressourcenverteilung, Gerechtigkeit, Wasser, Landwirtschaft, Hunger etc. handelt, je nach Zeitbudget und Altersstufe können die Konzepte und die oft spielerischen Methoden den Unterricht bereichern. (Ein Vorteil gegenüber dem oben beschriebenen Stadtrundgang ist hier die Unabhängigkeit von den Wetterverhältnissen.)

Sollte das Zeitbudget evtl. sogar ca. 4 Doppelstunden umfassen, kann eine Schulklasse auch selbsttätig einen eigenen Stadtrundgang in ihrer Kommune erarbeiten, erproben und evaluieren.

Aber auch bei der Gestaltung von Projekttagen oder Projektwochen, die sich dem Thema „Nachhaltigkeit“ widmen (z.B. in Form des Fairen Handels), bei der Etablierung einer Fairen Schülerfirma oder der gesamten Schule, wenn sie Fair Trade School werden möchte, beraten und begleiten wir sie. Sprechen sie uns an!

Weltladenbesuch in Rheine – ein außerschulischer Lernort

In Rheine an der Hansaallee 17 betreibt unser Schwesterverein, die ASW (Arbeitsgemeinschaft solidarische Welt e.V.), einen Weltladen mit Verteilerfunktion. D.h. hier kaufen die zahlreichen Weltläden und Gruppen aus dem nördlichen Münsterland ihre Waren ein.

Hier wird daher ein großes Angebot Fairer Waren vorgehalten. Daneben gibt es Räumlichkeiten, die es uns gemeinsam gestatten, hier auch Unterrichtseinheiten durchzuführen.

Ein Besuch im Weltladen, die Verkostung Fairer Produkte vor Ort, spielerisch den Fairen Handel kennen lernen, spannende Filme zum nachhaltigen Konsum schauen und in einer gemeinsamen Diskussion aufarbeiten, all dies ist hier möglich.

Ob für Gruppen oder Schulklassen: Sprechen Sie uns an! Auch ein konsumkritischer Stadtrundgang in Rheine inkl. Weltladenbesuch ist eine interessante Variante. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.